deutsch
français
englisch
espagnol

Rechtliche Fragen zur binationalen Ehe

Zuständigkeit und Anerkennung

Welchem Recht wird die binationale Ehe unterstellt?
Eine binationale Ehe untersteht den Bestimmungen des Bundesgesetzes über das Internationale Privatrecht (IPRG) www.gesetze.ch. Dort ist geregelt, welches Recht in welchem Fall zur Anwendung kommt.

Wenn das Paar den ehelichen Wohnsitz in der Schweiz hat, wird ihre Ehe grundsätzlich dem Schweizer Eherecht unterstellt, unabhängig davon, wo die Eheschliessung stattgefunden hat.

Wenn die Eheleute ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen, wird das Eherecht des jeweiligen Aufenthaltslandes angewendet, vorausgesetzt, die Ehe ist dort anerkannt worden.

Anerkennung der binationalen Ehe in den jeweiligen Heimatländern
Grundsätzlich werden im Ausland geschlossene Ehen von den Schweizer Behörden anerkannt, wenn dadurch keine in der Schweiz bestehenden Ehehindernisse umgangen wurden.

Für die Anerkennung der im Ausland geschlossenen Ehe wenden Sie sich an die Schweizer Vertretung (Konsulat oder Botschaft) im Land, in dem die Ehe geschlossen wurde. Die Adressen finden Sie unter www.eda.admin.ch.

Für die Anerkennung der in der Schweiz geschlossenen Ehe im Heimatland des ausländischen Partners bzw. der ausländischen Partnerin wenden Sie sich an die konsularische Vertretung des betreffenden Landes.