deutsch
français
englisch
espagnol

Konkubinat

Für Konkubinatspaare und Wohngemeinschaften  gibt es keine gesetzlichen Regelungen bezüglich der Finanzen.
Es wird deshalb dringend empfohlen, ein Inventar zu erstellen und einen Konkubinatsvertrag abzuschliessen, der auch die finanziellen Fragen regelt.
Bei gemeinsamen Anschaffungen (z.B. Wohneigentum) sollte ein Vertrag regeln, wie das gemeinsamen Eigentum im Falle einer Trennung verwendet wird.
Als Konkubinatspaar sollten Sie Ihr Vermögen nicht auf gemeinsamen Konti anlegen. Verträge sollten immer schriftlich gemacht werden.
Konkubinatspaare haben keine Ansprüche auf Hinterlassenenleistungen. Es gibt jedoch Vorsorgeeinrichtungen, die über das gesetzlich vorgeschriebene Minimum hinaus Leistungen für KonkubinatspartnerInnen vorsehen. Es lohnt sich, im Einzelfall nachzufragen und sich gegebenenfalls eine Anspruchsberechtigung vom Partner oder der Partnerin schriftlich bestätigen zu lassen.


Literatur-Empfehlung

Unverzagt, Gerlinde.
"Liebe, Geld und Partnerschaft - Konflikte um Geld und wie man sie lösen kann."

Kreuz Stuttgart, 2000, 978 326 8002610 

Arbeitsgemeinschaft Schweizerischer Budgetberatungstellen.
"Auskommen mit dem Einkommen. "
,
Orell Füssli, 7. Auflage, Zürich 2010

Karin von Flüe.
"Paare ohne Trauschein"

Beobachter-Buchverlag, Zürich 2016, 978-3-03875-001-7.

Bei konkreten Fragen und individuellen Problemen wenden Sie sich an eine der Beratungsstellen des Verbundes für eine persönliche Beratung.