deutsch
français
englisch
espagnol

Rechtliche Auswirkungen einer Scheidung

  • Die Ehescheidung ist die endgültige Auflösung der Ehe.
  • Bei der Scheidung wird das Paar güterrechtlich auseinandergesetzt, d.h.das Vermögen wird je nach Güterstand verteilt.
  • Es wird über Unterhaltszahlungen (Alimente für Kinder und für Ehegatten) entschieden.
  • Für die gemeinsame Kinder werden  die Obhut  und das Besuchsrecht festgelegt.

Scheidungsvereinbarung (Scheidungskonvention)

Hat das Gericht eine Scheidungsvereinbarung einmal genehmigt, ist es ausserordentlich schwierig, darauf zurückzukommen. Die Scheidungsvereinbarung regelt:

  • Kinderbelange, Elternrechte und -pflichten wie Sorgerecht, Besuchsrecht, Kinder- Alimente
  • Vermögensrechtliche Vereinbarungen unter den Ehegatten wie güterrechtliche Auseinandersetzung und nachehelicher Unterhalt.


Wichtige Aspekte für binationale Paare

Durch das am 1.1.2008 in Kraft gesetzte Ausländergesetz wurden die Bedingungen für eine Aufenthaltsbewilligung über die Scheidung hinaus neu geregelt:
Nach Auflösung der Ehe besteht der Anspruch auf Verlängerung der Aufenthaltsbewilligung weiter, wenn die Ehe mindestens drei Jahre gedauert hat, der Wohnsitz in der Schweiz war und eine erfolgreiche Integration besteht, oder wenn wichtige persönliche Gründe einen weiteren Aufenthalt in der Schweiz erforderlich machen (Art. 50 AuG) und vgl. Abschnitt Trennung oben.

Die Verlängerung einer Aufenthaltsbewilligung kann verweigert werden, wenn Rechtsmissbrauch vorliegt (Art. 51 AuG). Z.B. Scheinehe, Festhalten an einer Ehe, die effektiv nicht mehr besteht.

Nicht betroffen von dieser Neuregelung sind EU/EFTA-Bürger/-innen.

Für die eingetragene Partnerschaft gelten diese Bestimmungen sinngemäss.

Den Volltext des neuen Ausländergesetzes finden Sie in pdf Format auf www.bfm.admin.ch.

Geschiedene Eltern bleiben sorgeberechtigt. Ein Wohnortswechsel  der Kinder ins Ausland kann deshalb nur mit Einwilligung beider  Elternteile erfolgen. Ein gemeinsames Sorgerecht kann jedoch auch über grosse geografische Distanzen ausgeübt werden. Die Kinderbetreuungszeiten und die Besuchsregelung werden nach den Wünschen und Möglichkeiten der Eltern im Einklang mit dem Kindeswohl vereinbart. 

Wenn für gemeinsame Kinder Unterhaltszahlungen fällig werden und ein Elternteil im Ausland lebt, gibt es die Möglichkeit des internationalen Alimenteninkassos, abhängig davon, ob der betroffene Staat die internationalen Abkommen unterzeichnet hat. Informationen erhalten Sie beim Internationalen Sozialdienst oder unter www.ofj.admin.ch.

Literaturhinweise

Trachsel, Daniel "Trennung - was Paare in der Krise lösen müssen."
2017, ISBN 978-3-03875-035-2

Trachsel, Daniel "Scheidung."
aktualisierte Auflage 2017, ISBN 978-3-03875-036-9


Weiterführende Informationen
Wenn Sie zu Trennung oder Scheidung offene Fragen haben, können Sie an das für Sie zuständige Zivilgericht gelangen, wo Sie die nötigen Informationen erhalten werden. Die Adressen finden Sie im Telefonbuch Ihres Wohnkantons. Ausserdem können Sie sich für eine persönliche Beratung jederzeit an die Beratungsstellen des Verbundes wenden.